Ausstellung

Focke-Museum zeigt "Medienwelten"

Ausstellungs-Plakat des Focke-Museums
Poster zur Sonderausstellung des Focke-Museums: Medienwelten – 75 Jahre Radio Bremen" vom 26. September 2020 bis zum 31. Mai 2021 Bild: Focke-Museum

Das Focke-Museum zeigt anlässlich des Jubiläums von Radio Bremen eine Sonderausstellung mit Higlights aus 75 Jahren Rundfunkgeschichte.

Kult-Sendungen, bekannte Gesichter und einprägsame Stimmen

75 Jahre Radio Bremen – wie viele Stunden Fernseh- oder Radiosendung mögen in dieser Zeit produziert worden sein? Es wäre eine interessante Rechenaufgabe, dies herauszufinden. Spannender aber ist es, sich in der Ausstellung zu erinnern: zu sehen und zu hören, welche Highlights das Focke-Museum aus dem großen Radio-Bremen-Archiv ausgewählt hat. Und Sie werden dabei sicherlich auch die ein oder andere Überraschung erleben und staunen, wer seine Karriere bei Radio Bremen begonnen hat.

Berühmtes Exponat

buten un binnen hat auf Instagram den Abtransport des Loriot-Sofas vom Funkhaus in das Focke-Museum begleitet. Es ist dort im "Mediatheks-Raum" zu sehen.

Geschichte erleben

In der Ausstellung werden die Besucher aber auch einiges über die Geschichte von Radio Bremen erfahren. Angefangen von den Gründiungsjahren in der Nachkriegszeit, als das Radio noch das wichtigste Medium für Information und Unterhaltung war – bis zum trimedialen Zeitalter, in dem das Publikum auf unterschiedlichen Plattformen bedient werden möchte.

Auch politische Aspekte zeigt die Ausstellung: Welchen Herausforderungen muss sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk gegenwärtig stellen? Sollten Journalisten Haltung zeigen? Welche Rolle spielt die Digitalisierung? Wie unabhängig ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk? Diese und andere Fragen beantworten Experten in Video-Interviews und regen die Besucher und Besucherinnen zum Austausch an.

Interaktive Ausstellung

Wann nutzen Sie eigentlich welches Medium? Interaktive Stationen in der Ausstellung sollen zum Mitmachen anregen. Hier kann zum Beispiel die eigene "Medienspur" nachgezeichnet werden oder an interaktiven Spielstationen reingehört und reingeschaut werden.